Meine Tiere

Miss 100000 Volt, Delma. Meine Zaubermaus.

Seit Karfreitag 2014 gehen wir gemeinsam durchs Leben. Die wundervolle Wasserratte kommt aus Polen und trägt trotz ihrer Geschichte die Sonne im Herzen. Körperlich ist sie noch nicht ganz gesund aber das schaffen wir auch noch. Mein Sonnenschein ist einfach nur wundervoll. Ein reines Herz, prall gefüllt mit Liebe. Immer gut gelaunt und voller Freude. „Meine Süße, dein sonniges Gemüt und dein wundervolles Wesen, dein Temperament, dein liebevolles Herz, deine fürsorgliche Ader und deine Power verzaubern mich jeden Tag. Ich liebe es, wenn du mir zur Begrüßung Schuhe bringst. Ich liebe es, wenn du dich nach dem Fressen mit feuchten Schlabberküssen bei mir bedankst. Ich freue mich, wenn du abends in mein Bett springst und intensiv kuscheln musst, bevor ich die Augen schließe. Ich muss lachen, wenn du mal wieder mit Anlauf in das mit Abstand stinkendste und schmutzigste Schmuddelloch springen musst, um darin abzutauchen. Du bist mein kleines Schmuddelschwein. Du bist wundervoll, aber auch wundervoll anstrengend. Das erste Jahr war besonders hart. Ich habe kaum geschlafen und deine Unruhe wurde zur Geduldsprobe. Inzwischen bist du erwachsen geworden und eine wundervolle Freundin und Wegbegleiterin. Du bist eine ganz große und zauberhafte Seele. Nando hat hervorragend gewählt, als er sich in dich verliebt hat. Er wollte dich und keinen anderen Hund. Andere hat er weggebissen, bei dir hat der den Gockel gemimt. Er hat eine tolle Wahl getroffen. Danke meine Süße. Danke für unendlich viele und schöne Stunden. Auch durch dich durfte ich wieder viel lernen, meine wundervolle Prinzessin. Danke, dass wir gemeinsam durchs Leben rennen. Ich liebe es, dir beim Toben zuzusehen. Ich liebe es, für dich Spuren im Wald zu legen. Ich liebe es, wenn du dich an mich kuschelst. Ich liebe dich. Danke für deine Liebe, Treue und Freundschaft, mein Krötipüh. “

 


König Drosselbart, Baby Jamie. Mein Knödel.

Was tun, wenn dein Herz weint? Wenn dein Bauch schmerzt und dein Körper den Verlust um deinen geliebten Freund nicht gut verarbeiten kann?  Die Seele so sehr weint, dass dein Körper krank wird? Nando hat mich in einer TK kurz vor seinem Tod darum gebeten, sein Körbchen nicht leer zu lassen. Ich habe ihm versprochen, die Augen offen zu halten…irgendwann, eines Tages.

Wenn ich eins niemals wollte, dann einen Welpen!  Sag niemals nie…

Seit dem 05. Mai 2016 gehen wir gemeinsam mit Jamie, einem kleinen Griechen, durchs Leben. Nicht ich habe gewählt. Du wurdest ausgewählt und wir freuen uns über dich!  „König Drosselbart, du bist ein entzückend schlimmer Knödel. Du lernst schnell, sehr schnell, bist aber auch stur und fragst alle Grenzen mindestens 20 mal ab. Du bist sehr ängstlich, dein Start ins Leben war nicht gut,  und da gilt es in der Erziehung, und auch in der Körpersprache, vorsichtig zu sein. Klar und deutlich, aber vorsichtig. Du bist vom ersten Tag an stubenrein und ich finde das unfassbar phänomenal toll. Wir schmusen viel und manchmal habe ich Angst, dir kahle Stellen ins Fell zu küssen. Auch du wirst mir wieder Wege zeigen, die ich noch nie zuvor gegangen bin. Du schläfst so gerne und schnarchst dabei unfassbar süß. Früh aufstehen liegt dir nicht und ich muss dich morgens lange und gründlich streicheln, küssen und schubbern, bevor du aufstehst. Manchmal nur, um dich direkt in das nächste Bettchen fallen zu lassen. Du bist ein Clown und ein schlimmer Charmeur. Dein Körper ist krank, sehr krank. Wie konnte es auch anders sein. Manchmal habe ich Angst dich zu verlieren. Viel zu früh zu verlieren. Aber du bist stark! Wahnsinnig stark. Und unfassbar tapfer. Was haben wir nicht alles schon gemeinsam durchgestanden! Mehrfach haben wir schon um dein Leben gekämpft aber du hast Gevatter Tod frech ins Gesicht gelacht und gesagt: „Nein, heute nicht! Ganz sicher nicht! Und morgen auch nicht. Geh weg!“ Danke, du frecher, süßer, toller, charmanter, lieber, wundervoller und  zärtlicher Schatz. Ich liebe dich so sehr mein toller Junge. Danke, dass du mit uns durchs Leben gehst. “



 

Plapper- Paula, meine wundervolle Prinzessin.

2007 kam dieses zauberhafte Wesen in mein Leben. Klein, keine vier Wochen alt, zart und krank. Der Eiter lief aus ihren Augen und lange war nicht klar, ob sie ihr Augenlicht behält. Heute geht es ihr gut, meinem wundervollen, zärtlichen und tollen Mädchen. Und ihren Augen geht es hervorragend. Paula ist ein feines und unglaublich liebes Mädchen. „Meine kleine Prinzessin, noch nie hatte ich eine so zärtliche und liebe Katze wie dich. Bist du verletzt, kann ich dich ohne Probleme versorgen und untersuchen. Auch beim Tierarzt bist du immer so lieb, dass es alle in Erstaunen versetzt. Du redest für dein Leben gerne und hast mir immer etwas zu erzählen. Danke für die schönen Geschichten, die du mir immer erzählst. Danke für deine Liebe. Danke, dass ich dir deinen süßen Bauch schubbern darf, wenn du dich auf der Terrasse wohlig im Sand schubberst. Danke, dass du so eine tolle und wundervolle Freundin bist und jede neue Seele, die ich ins Haus bringe, offen annimmst. Und das, obwohl es nicht immer leicht für dich ist. Du bist mein kleiner Engel. Ich liebe dich sehr mein süßer Sonnenschein.“


 


 

Mein frecher Räuber Grisu.

Ein Fundkater, wie kann es anders sein. „Als du im Oktober 2013 eingezogen bist, warst du noch so klein, so unglaublich klein. Du hattest schon einen harten Kampf hinter dir. Einen harten und anstrengenden Kampf ins Leben. Du hast ihn gewonnen. Mein wundervoller Kämpfer.
Heute bist du gesund und munter. Und frech, richtig frech. Der Schrecken der Nachbarschaft. Entweder liebst du deine Artgenossen, und dann bringst du sie auch mit nach Hause und lädst sie ein, Gast bei uns zu sein, oder du hasst sie - und dann gibt es Zunder. Ständig kommst du mit neuen Macken nach Hause. Nicht selten müssen deine Wunden vom Tierarzt versorgt werden. Du bist ein Räuber, und ein Kampfschmuser, mit ganz viel Feuer im Blut. Du liebst es gemeinsam mit mir und den Hunden eine Runde zu drehen. Und dabei erzählst du pausenlos Geschichten. Es ist nicht immer leicht mit dir. Du spiegelst mir sehr deutlich, wann immer etwas nicht nach deinen Wünschen und Vorstellungen läuft. Kein Tier kommt ohne Grund in unser Leben und du bist eine Herausforderung für mich mein süßer Feger.  Du wirst so geliebt, du süßer Lümmel. Wir arbeiten an uns und unseren Themen.“




Amor - mein Seelenhund.

Er kam krank, sehr krank, in mein Leben und dennoch hat er mich so unendlich reich beschenkt.
Seine Seele und sein Körper waren krank. Menschen hatten ihm viel Leid zugefügt. Trotzdem hat er mir sein Vertrauen geschenkt und dafür war ich ihm jeden Tag dankbar. Jeden einzelnen Tag. Das Leben mit ihm war ein unendlich großes Geschenk für mich und ich bin für jede Sekunde, jede Minute, jede Stunde, jeden Tag, jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr unendlich dankbar. 2,5 Jahre durften wir gemeinsam durchs Leben rennen. „Es war schön mit dir mein Engel, einfach nur wunderschön, mein Herz. Mein innig geliebtes, reines Herz. Mein Seelenhund, mein Schatz, mein Temposünder, mein Herzblatt, mein sanfter Riese, mein kleiner Autist, meine große Liebe. Trotz deiner Vergangenheit hattest du immer ein Lachen im Gesicht. Immer fröhlich und gut gelaunt. Nicht von Beginn an; nein. Das musste ich mir erarbeiten und verdienen und das war richtig so. Menschen hatten dich sehr enttäuscht und dich auch körperlich verletzt. Dennoch hast du es gewagt, dich erneut auf das Abenteuer Mensch einzulassen und dafür bin ich dir von Herzen dankbar. Eines der größten Wunder in meinem Leben warst du. Du hast mich zu einem sehr reichen Menschen gemacht, auf vielfältige Art und Weise; und du tust es noch heute. Mit dir und durch dich habe ich unglaublich viel gelernt und ich habe ganz wundervolle Menschen getroffen. Ich kann dir für all deine Geschenke gar nicht genug danken!“


Mein neuer Stern am Himmel, mein Licht und meine Liebe, mein wundervoller Freund und Wegbegleiter, mein Brummbär Nando. Mein Kraftpaket. Er war und ist so viel mehr als mein Seelenhund. Er war mein Leben, anders kann ich es nicht sagen. Ohne ihn ist mein Herz aus dem Takt.

Mein wundervoller Wegbegleiter Nando.

Keiner spiegelte mich wie er: Nando, meine große Liebe! „Mein großer Schatz. Es war nicht immer leicht. Wir haben hart daran gearbeitet ein so tolles Team zu werden, wie wir es am Ende gewesen sind. Adoptiert habe ich dich im Alter von 11 Monaten. So jung und schon im Tierheim. Die Seele krank, der Körper auch. Du hattest schon viel erlebt und auch Gewalt war dir nicht fremd. Irgendwann gehörte all das der Vergangenheit an. Dein Körper wurde stark, kraftvoll und wunderschön und deine Seele stark und gesund. Du hast mir so viel gezeigt; durch dich habe ich so viel gelernt und ich lerne noch. Du bist mein Wächter und Beschützer, mein treuer Freund und Begleiter, mein Bär und mein Schatz. Du hast mich immer herausgefordert und du hast mir Aufgaben hinterlassen. Gefühle konnte ich vor dir nicht verstecken; du hast alles sofort gespürt.  Manchmal noch vor mir. Wir haben so viel zusammen erlebt und unternommen. So viel gemeinsam gelernt und erkundet. Mein Mantrailer, mein großer Streber, mein intelligenter Schatz, mein Goldstück, mein Herz, mein Schatz, mein (B)Engel. Danke für alles mein Sonnenschein. Ich liebe dich wahnsinnig. Bis zum Himmel und zurück.“