Tierkommunikation mit 7 Fragen inklusive Körperscan und schriftlichem Gesprächsprotokoll. WICHTIG: Das Gespräch beinhaltet keine Ernährungspläne oder Heilarbeit. Sie sind nicht in diesem Preis enthalten.    

EUR 98,00

Jede weitere Frage

EUR 10,00

Tierkommunikation mit verstorbenen Tieren und schriftlichem Gesprächsprotokoll    

EUR 98,00

Energetische Heilung - z. B. reinigen des Körpers von emotionalen/ traumatischen Belastungen, Seelenrückholungen, schamanische Heilung, Krafttier-Reisen, Kinesiologie, Farbtherapie, Heilreisen  

EUR 39,00


Weitere Möglichkeiten, die als Unterstützung zur Verfügung stehen:

  • Lesen im Morphischen Feld für das Tier oder den Halter/ die Halterin
  • Energetische Körperarbeit
  • Traumaarbeit
  • Heilkreise zur Unterstützung bei Krankheit, Veränderung, Verlust oder Abschied
  • Sterbebegleitung
  • Systemische Tierkommunikation (gelernt bei Beate Seebauer)
  • Auraarbeit
  • Chakrenharmonisierung/ aufheben von Blockaden
  • Vorbereitung auf einen Umzug
  • Einführung eines neuen Rudelmitgliedes
  • OP-Vorbereitung und OP-Begleitung
  • Austesten von Themen oder Blockaden in einzelnen Meridianen/ Meridianpunkten zur Vorbereitung auf die Physiotherapie/ Osteopahtie


Energetischer Arbeit geht in der Regel ein Tiergespräch voraus, in dem wir die notwendigen und wichtigen Hinweise darauf erhalten haben, was Ihr Tier benötigt. Energetisches Heilen kann ein Weg sein, vorhandene Blockaden auszubalancieren und so die Selbstheilungskräfte zu aktivieren oder Verhaltensauffälligkeiten ablegen zu können. Ängste loslassen zu können. Manchmal sind Tiere krank und keine Therapie schlägt an. Die Krankheit kann hier ein Symptom für eine innere Verletzung, ein seelisches Thema, sein. Oder aber ein organisches Thema wurde noch nicht (richtig) erkannt und passend behandelt. In der Energiearbeit fungiere ich als Vermittler der Energie und als Impulsgeber. Manchmal sind Essenzen nötig, die durch meinen Körper schwingen, um ein Thema aufzulösen.

Unter "Geistigem Heilen" versteht man, dass Energie von einem Lebewesen zu einem anderen übertragen wird. Derjenige, der die Heilenergie weitergibt, dient dabei als Kanal für die Energie, die durch ihn zum Patienten hinfließt. Ich stehe beim Vorgang des "Geistigen Heilens" nur als Übermittler von Energie zur Verfügung, aber ich beeinflusse den Prozess nicht, sondern lasse zu, dass heilsame Impulse dorthin fließen können, wo sie in diesem Moment gebraucht werden. "Geistige Heilung" wirkt auf der körperlichen, emotionalen und mentalen Ebene. Sie kann die Selbstheilungskräfte von Mensch und/ oder Tier aktivieren und dadurch einen Prozess der Heilung im ganzheitlichen Sinn fördern. Sie erhalten im Anschluss ein Protokoll zur Anwendung.

Wichtig: Ich stelle keine Diagnosen! Ein Gespräch mit einem Tier ersetzt keinesfalls den Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker. Auch „Geistiges Heilen“ oder „Energiearbeit“ ist kein Ersatz für den Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker. Meine Arbeit ersetzt  keine Tierarztbesuche oder Zusammenarbeit mit einer Tierheilpraktikerin oder einem Tierheilpraktiker.

Die Tierkommunikation beinhaltet keine Pläne zur Unterstützung des Körpers oder Ernährungspläne.

Telefonate: Gerne kläre ich Ihre Fragen zur Tierkommunikation und zum Ablauf in einem Gespräch mit Ihnen. Nach einem Kontakt stehe ich Ihnen auch von Herzen gerne, zu einem vereinbarten Termin, für (Rück-)Fragen zu dem Protokoll zur Verfügung. Das ist im Preis enthalten. Was ich jedoch nicht leisten kann, sind kostenlose Beratungen am Telefon. Manche erhoffen sich Tipps und Ratschläge und wünschen sich, dass ich mir Zeit für sie nehme. Das mache ich gerne. Eine individuelle Beratung ohne Tierkommunikation ist jedoch kein kostenloser Service.

Bezahlung: 

Die Kontaktaufnahme erfolgt gegen Vorkasse. Sie erhalten von mir eine offizielle Rechnung für die Kontaktaufnahme und die geleistete Zahlung.


Was kann Tierkommunikation leisten?

  • Tierkommunikation hilft dabei, die Bindung und Beziehung zu seinem Tier (noch) weiter zu vertiefen und das Vertrauen in die eigene Kraft zu stärken bzw. fördern.
  • Tierkommunikation kann die Gründe und auch Ursachen für mögliche Verhaltensauffälligkeiten aufzeigen. Wie zum Beispiel Unsauberkeit bei Katzen.
  • Mit Hilfe der Tierkommunikation kann man sein Tier auf anstehende Veränderungen vorbereiten. Wie zum Beispiel einen Umzug, eine Reise, einen anstehenden Urlaub. Auch Operationen können vorbereitet und begleitet werden oder die Zusammenführung von Neuzugängen.
  • Tierkommunikation kann Konflikte innerhalb eines Rudels/ einer Familie näher beleuchten und auch harmonisieren. Im Idealfall sogar ganz klären.
  • Tierkommunikation gibt Ihnen einen Einblick in das Gefühlsleben Ihres Wegbegleiters/ Ihrer Wegbegleiter. Sowie in dessen Wünsche und auch Bedürfnisse.
  • Tierkommunikation kann eine wundervolle Hilfe und Unterstützung dabei sein, körperliche und seelische Themen besser und tiefer zu verstehen. Auch durchaus therapieresistente Themen können nach einem Kontakt in Heilung gehen, weil der Zusammenhang klarer werden durfte.
  • Mit Hilfe der Tierkommunikation können Sie körperliche Themen oder Blockaden besser verstehen. Auch Ängste oder Aggressionen. Vor allem bei Tieren aus dem Tierschutz, die meist schon einiges erlebt haben.  


Was kann Tierkommunikation nicht leisten?

  • Tierkommunikation ersetzt keine Erziehung/ Erziehungsmaßnahmen.
  • Man nimmt einem Tier über einen Kontakt nicht den Impuls zu jagen.
  • Über die Tierkommunikation kann ich einem Tier nicht seinen freien Willen nehmen oder diesen einschränken.
  • Tierkommunikation ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker.
  • Im (akuten) Notfall ist ein Tierarzt die erste Adresse!


Wann sollte ich vielleicht besser keine Tierkommunikation machen?

  • Wenn Sie auf eine "Ja/Nein" Frage kein mögliches "Nein" von Ihrem Tier akzeptieren können oder wollen. Tiere können etwas ganz anders sehen und betrachten als wir.
  • Wenn Sie sich nicht vorstellen können, dass auch Tiere unter der Trennung von ihren Eltern/ dem Rudel leiden können. Daran sogar emotional und/oder körperlich krank werden können. Z. B. auch deshalb starke Verlustängste zeigen oder entwickeln können.
  • Sie sich einem möglichen Spiegelthema (noch) nicht stellen möchten oder können. Sich nicht vorstellen können, dass Themen von Ihnen unter Umständen noch nicht wirklich abgeschlossen sind und Ihr Tier Ihnen das im Kontakt auch spiegeln kann.
  • Wenn Sie erwarten, dass Ihr Tier Ihnen eine Entscheidung abnimmt. Oder Sie eine Lösung auf dem "Silbertablett" angeboten bekommen möchten. Manche Themen sind komplexer als wir es vermuten. Tiere zeigen uns Wege auf, nehmen uns aber keine Entscheidungen ab.