Tier vermisst, was kann ich tun?

Bleiben Sie innerlich so ruhig wie möglich und strahlen Sie diese Ruhe aus. Ihr Tier steht in Verbindung mit Ihnen. Es spürt Ihre Emotionen. Unter Umständen ist es selbst aufgeregt und verängstigt. Es braucht Ihre Kraft und Ruhe.

Benachrichtigen Sie unbedingt Tasso, Tierheime, die Polizei, Tierärzte, die Stadt oder Gemeinde, Förster und Jäger.

Senden Sie Ihrem Tier in Gedanken positive und liebevolle Gefühle/ Gedanken. Nehmen Sie es an eine goldene Leine und führen Sie es in Gedanken zurück nach Hause. Stellen Sie sich immer wieder vor, dass Sie Ihr Tier wieder unversehrt in Ihre Arme schließen.

Nutzen Sie auch soziale Netzwerke und posten Sie dort Ihre Suchmeldung.

Verteilen Sie Handzettel, machen Sie Aushänge. Werfen Sie Ihre Suchmeldungen auch in Briefkästen. Manchmal nehmen Menschen die Aushänge nicht wirklich wahr.

Folgen Sie immer Ihrem Bauchgefühl und suchen Sie auch an ungewöhnlichen Orten. Wenn Sie sich wie „magisch“ zu einem Platz hingezogen fühlen, hat das einen Grund. Folgen Sie dem Gefühl.

Dehnen Sie Ihre Suche weit aus. Hunde und Katzen legen durchaus weite Strecken zurück.

Suchen Sie auch nachts. Manche Tiere kommen erst in der Dunkelheit aus ihrem Versteck.