Portaltage - Was ist das und welche Auswirkungen können sie haben?

Was sind Portaltage?

Portaltage sind nach dem Maya-Kalender Tage mit einer sehr hohen Schwingung und intensiven kosmischen Einströmungen / Einstrahlungen. Sie haben eine Auswirkung auf Körper, Geist und Seele und fordern eine Neuausrichtung, ein Schwingen auf höherer Ebene.“ (nach Alexandra Heck)

Der „Schleier“ ist also sehr dünn und wir können gut Verbindung nach innen, zu unserer Seele aufnehmen. Der Zugang zur geistigen Welt auch viel leichter und offener. Diese Tage fühlen sich, insbesondere für sensible oder hochsensible Menschen aufgrund der starken Wirkung auf Körper, Geist und Seele, meist sehr intensiv an. Sie eignen sich besonders gut für Meditationen oder Channelarbeit. Es sind auch wundervolle Tage, um alte Wunden zu heilen. Tage, die besonders für Transformationsarbeit und auch Heilarbeit geeignet sind. Gerade Portaltage fordern uns auf, alte Glaubenssätze und Muster abzulegen, ins Ur-Vertrauen zu kommen, den inneren Frieden und die Liebe zu fühlen und zu leben.

Wie äußern sich Portaltage?

Portaltage berühren unterschiedliche Bereiche und haben somit verschiedene Auswirkungen auf „uns“. Die Wirkung hängt im Einzelnen stark von der persönlichen Resonanz ab. Manche Menschen fühlen sich besonders müde, schlapp und erschöpft. Andere sind komplett überreizt, nichts gelingt wirklich und es macht sich eine innere Unruhe breit. Auch Schlafstörungen und/oder intensive Träume können sich zeigen (hochsensible Menschen träumen oft intensiver als andere). Unter Umständen werden wir an unsere persönlichen Ängste, Schatten und unbewussten Aspekte erinnert. Auf der körperlichen Ebene können Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel oder auch ein flauer Magen auftreten. An diesen Tagen ist es besonders wichtig viel reines Wasser zu trinken, sich gut erden, sich zu bewegen und auch zu reinigen. Auch auf die Ernährung und ausreichend Erholung sollte man achten.

An Portaltagen können sich also zum Beispiel diese Themen zeigen:

  • Sie Sind durch den Wind, ohne zu wissen warum. Sie sehen keinen Grund. Das kann schon am Vortag beginnen.
  • Sie haben (zum Teil sehr intensive) Stimmungsschwankungen.
  • Sie fühlen sich müde, frieren oder schwitzen stark.
  • Es zeigen sich Verwirrung und Unsicherheit, ohne erkennbaren Grund
  • Manche vertragen vielleicht Kaffee nicht in dieser Zeit. Oder auch Tee bekommt ihnen plötzlich nicht (grün oder schwarz).
  • Alte, z. T. gefühlt „geheilte“, Themen kommen wieder hoch.
  • Unruhe, Schlafstörungen und auch Schwindel können sich zeigen.
  • Kopf-, Rücken-, oder Muskelschmerzen können sich zeigen.
  • Belastende Gedanken können auftauchen. Oft ohne greifen zu können, woher sie kommen und was sich dahinter verbirgt.
  • Auch am Tag nach dem Portaltag können Sie unter Umständen noch intensive Schwingungen/Emotionen spüren und sich müde, ausgelaugt und schlapp fühlen.
  • Ängste und auch Aggressionen können sich zeigen, die wir aber nicht verstehen oder greifen können
  • Manche fühlen sich an diesen Tagen auch besonders aufgekratzt oder energiegeladen.

Auch unsere Tiere können sich an diesen Tagen „komisch“ verhalten. In alte Verhaltensmuster zurückfallen. Sie wollen vielleicht nicht fressen oder bekommen Durchfall. Bereits vorhandene körperliche Themen können sich verstärken. Z.B. Rückenschmerzen/ Gelenkthemen. Manche reagieren vielleicht aggressiv auf einen bestimmten „Typ Mensch“ - und wir verstehen nicht warum? Andere zeigen sich unruhig und das auch nachts. Das muss nicht sein, kann aber. Auch hier ist es stark abhängig vom Typ/Charakter, der Sensibilität des Tieres und der Intensität des Portaltages.

Was können Traumata bei Tieren sein? Zum Beispiel:

  • Unfälle
  • Misshandlungen unterschiedlichster Art (Tiere aus dem Tierschutz)
  • Todesfälle – z. B. Verlust von Geschwistern, Freunden (Mensch wie Tier). Tiere, die gesehen haben wie ein anderes Tier stirbt
  • Eine dramatische Geburt
  • Trennung von der Mama – hier haben besonders Pferde oft ein Thema. Nur weil wir meinen, sie sind bereits alt genug, um von der Mutter getrennt zu werden, ist das nicht zwingend so. Pferde werden nicht selten zu früh von ihrer Mutter getrennt. In diesem Bereich kann jedes Tier ein Thema haben.
  • Aufenthalt in einer Tötungsstation
  • Schwere Erkrankungen - auch von Bezugspersonen

Wenn einen das Thema interessiert, kann man im Internet nachsehen, wann die Portaltage für die jeweiligen Monate sind.


Wolken beeindruckend
Wolken beeindruckend
IMG_5443
IMG_5443
DSC_0335
DSC_0335
IMG_3240
IMG_3240
DSC_0211
DSC_0211