AMOR *01.01.2004 - 22.02.2012*

Gefunden wurdest du mit Wunden am Körper und in der Seele. Geschunden und krank; schwer krank. Du hast um dein Leben gekämpft, den Kampf gewonnen, und uns damit eine wundervolle Zeit geschenkt.

 

 



Sie tauften dich Suerte "der Glückliche", denn Glück konntest du brauchen. Und davon reichlich. Sie kämpften um dein Leben und du auch. Kleiner, großer Kämpfer...du wolltest leben, genießen, Liebe empfangen und geben! Erfahren, dass Hände auch liebkosen und zärtlich sein können, statt dir Schmerzen zuzufügen! Dank deines Kampfgeistes und Dank der Tierschützer hast du es geschafft!!! Und du hast dich vom ersten Moment ganz tief in mein Herz geschlichen. So unendlich tief. Dein Blick hat mich verfolgt. Tag und Nacht. Aber 2 kranke Hunde? Noch dazu große. Ich konnte das nicht. Eine Patenschaft ja - aber Adoption? Wie sollte das gehen?! Woher nehmen? Nie habe ich dich aus den Augen "gelassen". Immer wieder habe ich nach dir gefragt und dann, eines Tages, sollte es doch so weit sein. Am 19.08.2009 habe ich ein verfrühtes, aber wundervolles Geburtstagsgeschenk bekommen! Dich! Mein Herz, mein Engel, mein Schatz, mein sanfter Riese! Ich habe dich umgetauft und für den Namen Amor manche Kritik und Häme einstecken müssen. Aber kein Name der Welt hätte besser passen können. Du hast die Liebe vom Kopf bis in die Schwanzspitze verkörpert! Du warst die Liebe; rein und pur! Suerte...einen Namen, den sie mir hätten geben müssen. Ich hätte nicht glücklicher sein können. Du hast mich unendlich glücklich gemacht und so wahnsinnig reich beschenkt. Auch heute noch! Jeder Tag mit dir war ein Geschenk; ein unendlich schönes, wenn auch oft sehr anstrengendes, aber wundervolles Geschenk. Egal wie oft ich "Danke" sage, es trifft nicht annähernd, was ich empfinde und fühle. Ich vermisse dich mein Herz; unendlich schlimm. Es tut weh. Wahnsinnig weh. Wird das je anders sein? Ich hätte dich so gerne länger begleitet und habe oft mit mir gehadert, weil ich über ein Jahr gebraucht habe, um dich aufzunehmen. Dennoch wird es alles einen Grund gehabt haben, auch wenn ich ihn noch nicht verstehe.

Ich vermisse dich, dein Grunzen, dein wunderschönes Lächeln, deinen Übermut, deine Fröhlichkeit, deinen Duft, dein Tempo. Einfach alles. Ich sage aus ganzem Herzen DANKE für 2,5 wundervolle, wertvolle, lustige, anstrengende, rasante und wahnsinnig tolle Jahre mit dir! Danke, dass ich dich auf einem kleinen Stück deines Weges begleiten durfte! Danke, dass ich dich auch auf deinem letzten Weg begleiten durfte. Dich im Arm halten konnte bis zum letzten Atemzug und auch noch danach. Das war so wichtig für mich.
Schätzelein, es war nicht immer leicht. Ganz im Gegenteil. Deine Liebe und dein Vertrauen musste ich mir hart erarbeiten und ab und zu habe ich befürchtet, ich sei dir körperlich nicht gewachsen. So viele Blessuren und manches Mal am Ende meiner Kräfte und dennoch habe ich nie aufgegeben. Darüber bin ich heute unendlich froh! Was hätte ich alles verpasst?! Nachdem ich mir dein Vertrauen verdient hatte, wurde meine Liebe zu dir immer stärker. Du warst ein ganz wundervoller Wegbegleiter. Es war schön mit dir mein Engel. Du warst so schön. Dein Wesen, dein Charakter, dein Körper...alles an dir war einfach nur schön. Unglaublich schön und so voller Liebe. Noch nie in meinem Leben hatte ich einen so großen Schmusekater. Ein riesengroßes Lämmlein. Du warst immer in Eile...Tempo, Tempo, Tempo...und hast immer so wundervoll gelacht mein Schatz.

Danke, dass du mir dein Vertrauen und deine Liebe geschenkt hast! Das war wundervoll!
Danke für das Lächeln, dass du mir jeden Tag ins Gesicht gezaubert hast!
Danke für deine Späße und danke dafür, dass du mir immer gezeigt hast,
was ihm Leben wirklich wichtig ist: LÄCHELN!
Danke für unendlich viele schöne Stunden.
Danke, dass du vor lauter Freude und Übermut deine Vorderpfoten in die Luft gehoben hast,
wie ein übermütiges Fohlen.
Danke, dass ich dich versorgen und deine Pampers wechseln durfte.
Danke, dass du Gevatter Tod so lange ins Gesicht gelacht hast.
Danke, dass du mit mir zusammen gekämpft hast.
Danke für deine Kraft und Power!
Danke, dass es dich gab und ich danke dir aus tiefstem Herzen dafür,
dass ich die Ehre hatte, dein Frauchen sein zu dürfen.
Ich weiß diesen Schatz gut zu hüten und in meinem Herzen und meiner Erinnerung wirst du immer da sein!

So traurig es auch ist, ich kann den Menschen, die dich nicht wollten, die dich nicht in ihr Leben lassen konnten, die nicht dazu fähig waren dich zu lieben, nur aus ganzem Herzen danken. Dadurch wurde ich sehr reich beschenkt und es war mir eine ganz große Ehre, dich auf einem kleinen Stück deines Lebens begleiten zu dürfen.

Seit ich als kleines Mädchen im Tierheim mein Herz an einen schwarzen Schäferhund verloren habe, den ich nicht haben durfte, wollte ich immer einen Schäferhund haben. Und ich hätte keinen tolleren Schäfi bekommen können! Für mich warst du der beste Schäfi von allen.





Ich schicke 1000 Küsse zu dir nach oben mein Engel und sage:
Danke für alles mein Herz.